JoomCategories for JoomGallery

JoomGallery Stats for JoomGallery MVC BETA

  •   1453
Comicgate RSS-Feed Comicgate RSS-Feed

Comicgate-Tweets

Eigenveröffentlichungen

Wir publizieren auch im Print!

Comic-Kalender

Oktober 2014 November 2014 Dezember 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Neue Veranstaltung einsenden Neue Veranstaltung einsenden
Zum Kalender

Partnerlinks





 



 

von Benjamin Vogt Donnerstag, 31. Januar 2013

Cover Berlin Hinter dem schlichten Titel „Berlin“ verbirgt sich die Comic-Trilogie des belgischen Künstlers Marvano (i.e. Mark van Oppen), die im Original in drei Einzelalben veröffentlicht wurde, bei Ehapa jedoch mittlerweile in einem umfangreichen Komplettband erschien. Berlin ist hier nicht nur als Ort des Geschehens der Dreh- und Angelpunkt der miteinander verbundenen Stories, sondern überhaupt erst der Grund für das Werk von Marvano.

Porträtiert wird die deutsche Hauptstadt in drei Etappen, die für historisch turbulente Zeiten stehen: 1943, inmitten des Zweiten Weltkrieges, fliegen unentwegt britische Flieger von Südengland aus Angriffe auf deutsche Städte. Unter ihnen ist David Auberson, der als Teil der Staffel mit dem Namen „Snowwhite" Bomben abwirft. Auberson bekommt von einem Mädchen eine Puppe als Glücksbringer, kurz danach wird er vermisst. Jahrzehnte später wird sich das Schicksal, das den Piloten ereilte, schließlich aufgeklärt.
1948 steht Roy Stuart, das letzte Mitglied der Snowwhite, zwischen den Fronten des geteilten Berlins. Die Allierten Mächte stehen sich gegenüber, Westberlin wird durch die Sowjetische Blockade isoliert. Durch die Luftbrücke versorgt auch Stuart die Stadt schließlich auf dem Flugwege mit Nahrungsmitteln und Rohstoffen. Aber er lässt sich überdies auch als Schmuggler anheuern, für versprochenes Nazi-Gold und die heimliche Ausreise seiner geliebten Helena.
1961 steht der Bau der Berliner Mauer kurz bevor. Roy Stuart hat Helena aus den Augen verloren, aber weiß, dass sie sich in der DDR aufhalten muss. Daraufhin versucht er sie in den Westen zu holen.

Seite aus Berlin Die drei Geschichten in diesem Band bauen, wie man der der Inhaltbeschreibung unschwer entnehmen kann, lose aufeinander auf. Verbunden sind sie durch persönliche Biografien der britischen Piloten, zuerst David Auberson, dann Roy Stuart. Da beide der siebenköpfigen Snowwhite-Staffel angehörten, teilen sie ähnliche Erlebnisse. Gerahmt werden ihre Erlebnisse durch die zeitgeschichtlichen Umwälzungen rund um Berlin.

Marvano benutzt für jede der drei Stories eine eigene Erzählstruktur. Das vergrößert die Perspektive, mit der der Leser auf das Geschehen blickt, zum anderen wird damit eine umspannende Kontinuität erschaffen. So wird die erste Geschichte teilweise über den Abdruck eines Briefes erzählt, die dritte Story benutzt hierfür Tonbänder und berichtet noch indirekter über die eigentlichen Hauptprotagonisten. Der zweite Teil verzichtet auf die retrospektive Parallelhandlung, dafür blendet Marvano immer wieder Artikel ein, die aus heutiger Sicht über den historischen Gesamtkontext Aufschluss geben.

Alles in allem ist das von dem belgischen Künstler sehr ambitioniert gestaltet. Da überrascht es nur, warum Marvano seinen Zeichenstil nach dem ersten Teil so radikal geändert hat. Der Band beginnt mit sehr feinen Linien, vielen Details und matten Farben (ganz so wie in Marvanos Der ewige Krieg), die beiden weiteren enthaltenen Alben warten mit einer wesentlich groberen und leider auch etwas zu glatten Bebilderung auf. Hier hätte ich mir einen einheitlichen Stil gewünscht, der die Atmosphäre des Comics besser unterstützt.

 

Wertung: 8 von 10 Punkten

Eine starke Trilogie, die auf eindringliche Weise deutsche Geschichte thematisiert

 

Berlin
Ehapa Comic Collection, September 2012
Text und Zeichnungen: Marvano
Übersetzung: Bernd Leibowitz
176 Seiten, farbig, Hardcover
Preis: 30 Euro
ISBN: 978-3-7704-3600-2
Leseprobe (PDF)

Jetzt bei amazon.de anschauen und bestellen!

Abbildungen: © der dt. Ausgabe: Ehapa Comic Collection



Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
kleiner | groesser

security code
Bitte den folgenden Code eintragen


busy

Ähnliche Artikel

  • Bouncer 7 - Doppelherz
     Der Western ist im frankobelgischen Raum tief verwurzelt. Setzen die Amerikaner ihre ureigene Geschichte erstaunlich selten in Comics um, machen es ihre Kollegen in Frankreich und Belgien umso öfter. Und mit Erfolg. Wenn sich auf der einen Seite John Wayne als Übervater präsentiert, ist das Äquivalent zu ihm Leutnant Blueberry (auch wenn er Jean-Paul Belmondo nachempfunden ist). Sucht Clint Eastwood seinen Gegenpart, so ist das der Bouncer (mal abgesehen von Yves Swolfs' Protagonist "Durango" aus der gleichnamigen Comicserie, der nicht nur äußerlich an Eastwood erinnert, sondern auch dessen Italowesternzeit repräsentiert). Äußerliche Ähnlichkeiten sind zwar nicht vorhanden, aber beide schießen dem Gegner auch in den Rücken. - 11.03.2010
  • 100 Meisterwerke der Weltliteratur
     Vor mehr als acht Jahren hatten die Macher des „ältesten und innovativsten Comic(umsonst)magazins im deutschsprachigen Raum“, die Männer von Moga Mobo, die grandiose und doch so simple Idee, nicht nur ein Meisterwerk der Weltliteratur, sondern gleich hundert davon als Comic zu adaptieren. Zu bewerkstelligen war dieses ambitionierte Vorhaben mit dem mehr als treffenden Titel 100 Meisterwerke der Weltliteratur nur, indem man sich Grenzen setzte. Die Regeln für die hundert Künstler waren klar: Jede Adaption durfte nur 8 Panels haben und Worte waren nicht erlaubt. Und die vorwiegend deutschen Comic-Künstler kamen in Scharen. Die Erfolgsgeschichte wurde schließlich 2002 durch den Max-und-Moritz-Preis gekrönt. Nun hat sich das Trio mit dem Ehapa Verlag zusammengesetzt und eine Neuauflage des Klassikers der Klassiker ausgearbeitet.
    - 25.10.2009
  • Vinland Saga 1-3

    Carlsen lässt die Wikinger aufmarschieren! In Japan ist die seit 2005 laufende Vinland Saga längst ein Erfolg bei Publikum und Kritik, gewann unter anderem dieses Jahr den Hauptpreis bei den prestigeträchtigen Kodansha Manga Awards. Jetzt bekommen wir den ambitionierten Historienmanga von Autor Makoto Yukimura (Planets) endlich auch in Deutschland zu lesen.

    - 02.10.2012
  • Der schreckliche Papst 3 - Gefährliche Tugend

    Nach einer längeren Wartezeit setzt Starautor und Filmregisseur Alejandro Jodorowsky seine Serie um den „schrecklichen Papst" fort. Dabei ist diese ja selbst schon die Fortsetzung seiner Kollaboration mit Milo Manara über die Borgia. Der Kardinal Della Rovere, ein erbitterterer Gegner der Borgias, kann nach dem Tod des Papstes Alexander VI. den Petrusthron ersteigen und lebt seine Lust und seine Grausamkeit nun voll aus.

    - 06.05.2014
  • Die Opalverschwörung

    Neben den gewohnten überformatigen Alben bietet der Splitter-Verlag einige seiner Comics als sogenannte "Splitter Books" an, die häufig eine komplette Serie in sich vereinen. Dieses Prinzip wird nun auch auf das große Albenformat angewandt: Die Opalverschwörung beinhaltet dann auch gleich alle vier Ausgaben der französischen Reihe. So kann Splitter durchaus mit den Komplettausgaben ("All in One") der Ehapa Comic Collection gleichziehen.

    - 13.09.2012